IPL - Institut für Produktions- und Logistiksysteme

Materialflussoptimierung senkt Aufwand und SC-Risiken

Materialflussoptimierung

Optimierung des Materialflusses mit Hilfe einer
Simulation, um die Erweiterung der Fertigungslinie
optimal auf den Gesamtprozess abzustimmen

Eine weltweit führende Gießerei für Zylinderköpfe und Zylinderkurbelgehäuse für die Automobilindustrie plant die Erweiterung der Fertigungslinie. Die neuen Produkte erfordern zum Teil Anlagen, welche auf die Struktur der Linie und den Materialfluss des alten Produktes Einfluss haben. Ziel ist die Durchsatzoptimierung sowie die Schaffung von Puffern zur Entkopplung.

Die idealen Puffergrößen innerhalb der Fertigungslinie sollen bestimmt und in einer Simulation dargestellt werden. Um die neuen Fertigungsprozesse optimal abzustimmen, müssen die unterschiedlichen Systeme und Pufferstrategien analysiert werden. Um den neuen Materialfluss zu simulieren, ist die Berücksichtigung neuer Taktzeiten, Stördauer, Störabstände sowie Rüstprozesse erforderlich.